Tja. Tschüss Instagram…

Ich habe die Filter nicht wirklich genutzt, dazu habe ich Fotoapps. Was ich gerne genutzt habe ist das Teilen von Bildern mit unbekannten und bekannten Menschen. Die Herzchen zu bekommen ist nett und zaubert ein Lächeln auf mein Gesicht.

Ich habe auch immer im Stream geschaut, was Ihr anderen so postet. Leider gehen mir in dem unsortierten Stream jetzt viele Meldungen verloren! Ich bekomme nicht mehr mit, wer etwas gepostet hat…

Das war das erste Problem.

Und jetzt das Snapchat Feature…

Nene, ich will einfach nur eine Art Bilderblog. Instagram nutze ich jetzt nicht weiter, so wie auch Facebook irgendwie nicht mehr nutzbar ist. Wahrscheinlich bin ich einfach nicht der typische Nutzer, der diese ganzen Features wünscht. Und es scheint mir, dass von Facebook ein „lass die Leute bei Neuem doch krähen, die nutzen es dann eh“ vorherrscht.

Ich bin jetzt bei Instagram raus. Tschüss! Es war schön mit Euch. Weitere Bilder Meldungen etc. gibt es auf meinem Blog.

Zackfettich: Sommer!

Unwetter, Regenmassen, Überschwemmungen, Tornado, Hagel… ganz Deutschland hatte in den letzten Wochen ein wildes Wetter.

Ganz Deutschland?

Nein, wir hier oben haben derzeit einen super Sommer. Warm (teilweise mit fast 30 Grad schon etwas zu warm für meinen Geschmack). Sonnig. Kein Tropfen Regen! Selbst vereinzelte Gewitter in SH nahmen den Weg über die A7 von Flensburg über Schleswig und liessen uns wirklich links liegen.

Wir sind gesegelt, wir haben und in der Sonne entspannt. Und natürlich hauptsächlich gearbeitet.

Jetzt merke ich hier oben auch deutlich die nördlichere Lage:

Sonnenaufgang heute 4:43 Uhr
Sonnenuntergang heute: 21:55 Uhr

Damit 28 Minuten länger Sonne als in Bielefeld!

 

Restaurantempfehlung hier im Norden

Ein Lebenszeichen auf diesem Blog!

Nach dem herrlichen Sommer sind wir ja nun schon in der winterlichen Jahreszeit. Viele haben uns gewarnt („immer Vorräte für eine Woche haben… und Trinkwasser!!“) einige bedauert („wie kommt ihr denn mit Kälte und Dunkelheit klar?“) und manche einfach nur geschwiegen. Aber: Ängste unbegründet! Hier ist es zwar etwas früher dunkel als in Bielefeld aber immer noch ok. Und unsere Polartauglichkeit haben wir ja 2012 in Lappland unter Beweis gestellt.

Jetzt ausserhalb der Saison sind die 4 Restaurants in Arnis alle geschlossen. Aber im Restaurant Gode Wind kann man doch ab und zu was essen. Und zwar richtig lecker!

Wir haben die Webseite neu gemacht und finden, die ist richtig schön geworden.

Restaurant Gode Wind in Arnis an der Schlei